RaidHealz

RaidHealz ist eine Allzweckwaffe für alle Heiler, Supporter, Kampfrezzes und TNU Verteiler. RaidHealz ist ein eigenes Fenster, das, je nach Gruppengröße, die Mitglieder auffüllt.

Raidhealz html 2c1a7a8ac57db003

Es zeigt die ersten vier Buchstaben eines Charakternamens, die Klasse und jeweils einen grünen Balken mit Zahl (Moral) und einen schmalen blauen Balken (Kraft) an. Darüber sind vier Symbole: Anzeige Buff/ Debuff, Spieler fixieren, Einstellungen Buff/Debuff, Aktualisieren.

 

Hier der Original Ausschnitt zu den Einstellungen Buff/ Debuff:

 Raidhealz html 9cfeabc5a2c6c4f8

Über die Einstellungen kann man folgendes ausschalten (von oben nach unten):

  • Standard Lotro Gruppenanzeige: an/aus (nicht machen ^^)
  • Moral in Zahlen anzeigen: an/aus
  • Kraftbalken anzeigen: an/aus
  • Klassensymbol anzeigen: an/aus

 

Nun kommen wir zum eigentlich Genialen dieses Plugins:

In Buff 1 habe ich "Tod heute nicht unterliegen" eingetragen. Beachtet bitte die Groß- und Kleinschreibung, daher solltet ihr euch den gewünschten Buff/ Debuff aus dem Kampflog kopieren.

 

Ich habe mal eine kleine 3er Gruppe zusammengestellt und die Anzeige "Buff/ Debuff" aktiviert, um euch die Möglichkeiten zu zeigen.

 Raidhealz html 6614e3193aeeeb91

Original Spielerreihenfolge nach der Lotro Gruppenanzeige

Wenn ich nun das Schloss "Spieler fixieren" anklicke, kann ich die Position des Spielers innerhalb der RaidHealz Anzeige ändern.

Raidhealz html 5b14589a6e06f120

Aktualisierte Reihenfolge

Raidhealz html afa15e29c67e3596

Schloss schließen, Charakter auswählen durch das Klicken auf die Fläche/ Namen und TNU drauf!

 

Da RaidHealz alles Charaktere der Gruppe überwacht, können Debuffs/ Buffs über die ganze Gruppe gesehen werden.

Bei mehreren Runis im Raid kann sich jeder seine Mitspieler, die TNU bekommen sollen, nach ganz oben setzen und es kommt nicht zu Doppelvergaben. Gleichzeitig sehen auch alle anderen, die RaidHealz nutzen, wer z.B. TNU oder auch andere Debuffs/ Buffs bekommen hat, solange sie in der Liste eingetragen sind.